Freitag, 10. August 2012

Let's drop sugarbombs


Guten Morgen meine Lieben,

gestern habe ich mich mal wieder an einem süßen Kuchen versucht. Wir fahren übers Wochenende weg und da wir heute ein paar Stunden im Auto sitzen und ich ohnehin ständig Hunger auf etwas Süßes habe, passt ein Kuchen da perfekt hinein.Was ich gebacken habe? Einen bunten Limokuchen, der an Einfachheit kaum überboten werden kann. Also genau das Richtige für mich Küchenfee. :D

Auf geht's!

Wir brauchen:

6 Eier
420 g Mehl
250 g Zucker
250 ml Öl
150 ml Limo
1 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillinzucker
Lebensmittelfarbe 

Für den Überzug:

120 g Puderzucker
4 EL Limo
bunte Streusel oder viele, viele bunte Smarties oder oder...alles, was passt



Nun heißt es nur noch: Zusammenkippen und Rühren! Die Eier werden zusammen mit Zucker und Vanillinzucker schaumig geschlagen. Dann kommt die Limo und das Öl hinzu und es wird wieder ordentlich gerührt. Anschließend fügt ihr noch anteilweise das Mehl sowie das Backpulver hinzu, rührt wieder, bis sich eine homogene, klumpenfreie Konsistenz einstellt. Nehmt 4 Schälchen und füllt von dem Teig je ein Viertel in eine Schale.


Und nun kommt der schönste Teil des Ganzes: das Anfärben! Ich hatte noch Lebensmittelfarbe in der Tube zuhause, denke aber, dass man mit der richtig flüssigen Farbe noch viel bessere Ergebnisse erzielt, aber so ging es auch. :) Rot, blau, gelb, grün. Huiiii!


Zugegeben.... das Gelb sieht etwas öde aus, da sich farblich so gut wie gar nichts verändert hat, aber ansonsten gefällt mir die Farbkombi prima. Nun sucht ihr euch eine Backform aus und gebt Löffel für Löffel den Teig in die Form, bis eine bunte Suppe entstanden ist. (siehe Postanfang) Jetzt kommt das Ganze bei 180°C in den Ofen. Die Backzeit variiert ein bisschen, je nachdem was man für eine Backform verwendet. Mein Kuchen in der relativ flachen Herzbackform musste 30 min im Ofen bleiben. Macht man daraus Muffins, ist die Zeit etwas kürzer, bei höheren Backformen (Kasten etc.) entsprechend länger. Einfach immer mal wieder mit einem Pieker einstechen und ausprobieren.


So kam der Kuchen dann aus der Röhre. Die Farben sind auf der Oberfläche leider nicht mehr so schön zu sehen wie im Inneren. Dort kommt aber vor allem das Blau und das Rot gut raus. 

Nun geht es an die Verzierung:

Ihr siebt den Puderzucker in ein Schälchen und gebt nach und nach die Limo hinzu. Man kann auch andere Flüssigkeiten wählen, je nachdem welchen Geschmack man favorisiert. Zitronensaft, Milch, rote Säfte oder einfach Wasser. Hier ist der Phantasie und den Geschmacksknospen eigentlich keine Grenze gesetzt.Zu guter  Letzt werden noch Streusel aufgestreut. Fertsch! :)

Tadadadaaaa, und hier ist das Leckerchen:


Kommentare:

  1. Echt super Idee mit dem Kuchen! :)
    werd ich selber mal ausprobieren...
    Ich mag deinen gesamten Blog sehr gerne..
    Würd mich freuen, wenn du dir auch mal meinen anschaust. Noch in der Anfangsphase, aber geb mir Mühe :)

    Liebe Grüße,
    http://keinersagtwas.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Yummy! Das sieht sooo gut aus :)

    Lischen
    xxx

    AntwortenLöschen
  3. Hey.
    Sehr schöner Blog hast du.!:)
    Er gefällt mir echt seehr gut.:)
    Der Kuchen sieht echt lecker aus,probier ich gleich mal schnell aus:P
    Liebe Grüße und schönen Samstagabend dir.:)
    Vielleicht möchtest du mich ja auch mal besuchen.:)

    http://fly-in-the-summer.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Toller Blog :)
    Du hast eine Leserin mehr!

    Schau doch mal bei uns vorbei. Wir sind zwar noch recht klein, aber so hat ja jeder mal angefangen! :)

    Liebe Grüße,

    http://weneedanamemm.blogspot.de/

    AntwortenLöschen