Sonntag, 25. November 2012

[DIY] Adventskalender für die Liebsten


Endlich ist die Weihnachtszeit da! Ich kenne in meinem Alter unzählige Personen, die sich nichts aus diesem Fest machen, aber ich liebe Weihnachten und vor allem die Zeit davor total. Ich finde Weihnachten heute  mittlerweile sogar fast noch schöner als früher, weil wir mit unserer Familie echt schöne Rituale entwickelt haben, die es früher, als ich klein war, noch nicht gab, und die ich heute nicht mehr missen möchte.

Ein "Ritual" ist es geworden, dass ich meiner Mutter und meinem Freund jedes Jahr einen Adventskalender bastele. Meine Mutter hat mir früher immer Adventsstiefelchen befüllt und das macht sie auch heute noch. Wieso also nicht auch mal der lieben Mami eine kleine vorweihnachtliche Freude machen? :)

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, einen Adventskalender selbst zu gestalten und mit persönlichen Dingen zu befüllen. Eine zeige ich euch heute hier!

Was ihr braucht:
eine weihnachtliche Box (z.B. von Strauss Innovation, s.o., für 1,50€)
lose Watte (z.B. von dm, 0,99€)
Kunstschnee (z.B. von Kodi, 1,45€)
Deko (Streusterne, Glitter, Nüsse oder was euch noch so einfällt)
Adventszahlen von 1-24 (z.B. von hier zum Ausdrucken und Ausschneiden oder selbstklebende, z.B. von Karstadt oder Nanu Nana)
24 kleine Überraschungen, Süßigkeiten, Fotos oder was euch noch so einfällt 
Geschenkpapier
Klebe- Stift


Zunächst packt ihr die kleinen Geschenke ein und befestigt die ausgeschnittenen Zahlen mit einem Klebestift auf den Geschenken. Damit ist eigentlich der zeitaufwändigste Arbeitsschritt bereits erledigt. 24 kleine, bei Süßigkeiten oft auch sehr unhandliche, unförmige Dinge einzupacken, kann schon ziemlich nervenaufreibend sein.:D 
Wenn das also geschafft ist, dann geht es schon ans Dekorieren.



Den Unterteil der Box habe ich mit Watte befüllt, da der Kunstschnee so weich und fluffig ist und die Geschenke bei hohen Boxen oftmals darin versinken. Aber auch das Suchen nach der richtigen Zahl im Schnee kann eine süße Idee sein. 
Auf die Watte wird der Kunstschnee aufgestreut, bis ca. 2/3 der Box mit Watte und Schnee befüllt sind. 


Den Schnee kann man nun noch mit etwas Weihnachtsdeko verzieren. Ich habe eine weiße Sternengirlande genommen. Aber auch Deko- Sternchen oder silberner oder goldener Glitter (gibt es alles im Bastelshop, z.B. bei idee) sehen super schön aus. 
Wenn das weiße, weiche "Bettchen" für die 24 Geschenke fertig ist, werden diese darin platziert, entweder  zahlenmäßig durcheinander oder schön der Reihe nach. Ich finde es auch nicht verkehrt, wenn man ein bisschen suchen muss, um die richtige Zahl zu finden. ;)

Und das ist dann der fertige Adventskalender!


Habt ihr euren Lieben für dieses Jahr auch einen Adventskalender gebastelt? Oder seid ihr eher Weihnachtsmuffel und seid froh, wenn Geschenke- Marathon, Glühweinduft und Zimtaroma wieder Schnee von gestern sind?

Kommentare:

  1. Och, wie süß! Einfach, und trotzdem sehr hübsch. Werde ich mir mal merken :D

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie schön! Das sieht ja zauberhaft aus. *-*

    Besuch' mich doch auf meinem neuen Blog: http://xbeautyxloungex.blogspot.de/ ! Du bist herzlichst eingeladen und ich würde mich wirklich sehr freuen, dich als meine neue Leserin begrüßen zu dürfen. Ich bin bereits bei dir Leserin. - Viele Küsschen Natalie

    AntwortenLöschen