Sonntag, 21. April 2013

Le Volume de Chanel Mascara


Nachdem es für die neue Mascara von Chanel schon einige, zum Teil sehr unterschiedliche Meinungen gibt, möchte ich nun auch nochmal meinen Senf dazu geben. Ich habe in der Cosmopolitan einen Gutschein für eine Probiergröße von Le Volume de Chanel gefunden und natürlich habe ich beim nächsten Douglas-Besuch mir dieses Pröbchen sofort abgeholt. Wirkliche Erwartungen an die neue Mascara von Chanel hatte ich eigentlich nicht, da ich auch im Drogeriesortiment in Sachen gute Mascara bisher immer fündig geworden bin und auch die Vorgänger-Mascara von Chanel nicht kenne. Von daher bin ich in diesem Preissegment relativ unvoreingenommen und habe das alles auf mich zukommen lassen. 



Zunächst einmal die Frage: was muss eine Mascara grundsätzlich für mich können? Das lässt sich für mich recht einfach beantworten: schwarz, schwarz, schwarz muss sie sein, bitte keine Klumpen und so viel Volumen und Verlängerung wie nur irgendwie möglich ist. 
Viele haben an dieser Mascara kritisiert, dass sie zu flüssig ist, klumpt und dass sie die Wimpern nicht schön definiert und trennt. Letzteres, nämlich die Trennung, empfinde ich persönlich als nicht sooo wichtig, da ich es ganz gerne mal mag, wenn eine Mascara richtig dick aufträgt. Aber das ist sicher Geschmacksache. 

Das Erste, was mir bei der Mascara auffiel, ist das seltsame Bürstchen, das eigentlich komplett unspektakulär aussieht und nicht den Anschein macht, als könne man damit überhaupt irgendetwas Sinnvolles auf die Wimpern zaubert.^^ Dass die Mascara flüssiger als andere Mascara ist, kann ich absolut bestätigen. Allerdings empfinde ich das nicht als unangenehm und ich habe auch keine Probleme beim Auftragen und auch keine Mascara-Spritzer auf dem Lid. Ganz im Gegenteil habe ich das Gefühl, dass schon kleine Mengen Mascara dadurch ausreichen, um alle Wimpern zu tuschen. Das finde ich wiederum gut, vor allem wenn man bedenkt, dass das gute Stück in Originalgröße rund 30€ kostet und man daher wohl etwas länger damit auskommt. Von Klumpen kann ich bisher noch nichts erkennen, allerdings entstehen die ja vor allem auch dadurch, dass man mit dem Bürstchen "falsch" umgeht und durch das Drehen und Hoch- und Runterbewegen im Fläschchen Luft ins Produkt einträgt. Das kann meiner Meinung nach jedoch bei jedem Produkt passieren. Ich versuche immer, so wenig wie möglich im Mascara-Fläschchen zu pumpen und habe seither so gut wie gar keine Klumpen mehr in meiner Mascara, egal ob teuer oder günstig. :) 
Was ich wirklich toll an dieser Mascara finde, ist, dass sie das Volumen, dass sie auf die Wimpern bringt (und ich sehe da wirklich einen Unterschied zu anderen Mascaras), irgendwie "fixiert". Das heißt...je nachdem, wie man beim ersten Tuschen die Wimpern in Form getuscht hat, wird dieses Ergebnis fixiert. Da ich das Glück habe und meine Wimpern von Natur aus schon geschwungen sind, empfinde ich das Ergebnis also als sehr positiv. Ich habe schon einige Mascaras erlebt, die mir den natürlichen Schwung meiner Wimpern genommen haben und meine Wimpern in sämtliche Richtungen geformt haben, aber in keine, die mir gefiel.^^ Zudem lässt sich Le Volume de Chanel recht zügig auftragen und ich habe schon nach einmal Tuschen das Ergebnis, das mir gefällt. Was ich allerdings ebenfalls bestätigen kann, ist, dass sie die Wimpern nicht zusätzlich trennt. Wer vorwiegend auf eine exakte Trennung der Wimpern steht, ist mit dieser Mascara also nicht gut beraten. 


Ich muss sagen, dass ich sehr zufrieden mit Le Volume de Chanel bin und mir auch schon ein paar weitere Mini-Größen (3ml) auf ebay geschossen habe (allerdings pro Stück zwischen 4 und 6€ für 3ml, was umgerechnet auf jeden Fall viel günstiger ist als das Originalprodukt). Für mich ist die Mascara optimal: schnell aufzutragen, zuverlässiges Ergebnis und kein nachträgliches Ausbessern.
Ich würde in Zukunft aber auch immer wieder nach diesen kleinen Größen auf ebay und co suchen, sollte mir nicht vorher eine andere Mascara dazwischen kommen, die mir noch besser gefällt. Grund dafür, warum ich sie mir als Originalgröße nicht nachkaufen würde, ist eindeutig der Preis. 30€ sind mir zu teuer, denn dafür kenne ich zig Produkte aus dem Drogeriebereich, die sehr nahe an die Wirkung dieser Mascara herankommen oder aber einen anderen Effekt haben und trotzdem gut oder sehr gut sind. Daher würde ich von 5 Sternchen wohl eher nur 4 vergeben, auch wenn ich die Mascara im Moment in meinem Alltag nicht missen möchte. Ich denke, derart hochpreisige Kosmetik sollte nochmal ein paar Benefits zusätzlich haben als nur einen teuren Markennamen, der auf der Verpackung steht. ;)

Habt ihr die neue Mascara von Chanel auch schon ausprobiert und seid ihr zufrieden oder eher unzufrieden? Kennt ihr andere Mascaras von Chanel und habt vielleicht sogar einen direkten Vergleich machen können? :)

Kommentare:

  1. Hmm, ne. Die Mascara macht genau das Ergebnis, das ich bei mir auf keinen Fall will: zusammenklebende Wimpern. Ich lege großen Wert auf Trennung, weil ich sehr "magere" Wimpern habe, die wenn sie zusammenkleben zu einer einzigen Riesenwimper werden und der Rest des Auges ist nackt. Öhm. Sieht halt blöd aus. Wer genug Wimpern hat braucht darauf nicht zu sehr zu achten.
    Ich scheue vor so hochpreisigen Produkten zurück, eben weil meine Wimpern etwas komisch sind. Ich müsste schon sehr genau wissen wie der Effekt an meinen Augen kommt und dann würde ich vielleicht kaufen. Aber im Laden mag ich die nicht testen *brrrr*. Da kauf ich lieber eine für 2,50 aus der Drogerie und wenn die Müll ist fliegt sie weg.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Musste bei der "einzigen Riesenwimper" schmunzeln. :) Weiß aber, was du meinst... Mir ging es früher mal mit einer Manhattan Mascara so und das, obwohl meine Wimpern eigentlich gar nicht so zickig sind. War dann aber auch froh, nicht so viel bezahlt zu haben.^^ Kann dich also absolut verstehen.

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  2. also mich würde das Bürstchen jetzt auch nicht ansprechen aber das Ergebnis ist ja wirklich super ♥ du hast allerdings vollkommen recht, 30€ sind mir für die Originalgröße auch zuviel

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :) Ja, 30€ ist zu viel... vor allem, weil auch nur 6ml enthalten sind in der Originalgröße. Das ist eigentlich echt schon frech.

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  3. Schöner Blog! Toller Post..:) 30€? Dafür könnte ich mir 10 Stück von Essence kaufen haha :D War es denn die 30€ deiner Meinung wert? Was für ein Layout benutzt du?

    XOXO

    Eva Sigourney

    http://maybe-tomorrow-then.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :) Wie ich ja geschrieben habe, habe ich nur die Probiergrößen von Le Volume de Chanel. Eine davon habe ich über die Cosmopolitan über einen Coupon bekommen und die anderen auf ebay ergattert. Da gibt es, wenn man ein bisschen Geduld hat, zum Teil richtig gute Angebote über die Auktionen. :) 30€ ist die Mascara meiner Meinung nach nicht wert, vor allem, wenn man bedenkt, dass nur 6ml enthalten sind. Wie du schon sagst, bekommt man da wirklich 10 Mascaras von essence und co. und ich finde auch im Drogeriesortiment dauernd gute Mascaras, die wesentlich günstiger sind.^^

      Liebe Grüße :)
      Thea

      Löschen
  4. Hallo Thea
    Ich fand die Mascara von Chanel super :-)
    Sie trägt direkt dick auf, das finde ich toll :-) ohne 100 mal tuschen zu müssen.
    Kennst du noch eine Mascara aus der Drogerie, die annähernd so ein Ergebnis macht?
    Liebe Grüße
    Lila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lila :)

      Dass man nicht endlos viel tuschen musste, fand ich auch unheimlich toll bei der Chanel Mascara. Einen ähnlichen Effekt konnte ich auch bei der Colossal Volum' Express Mascara von Maybelline Jade feststellen, die als Drogerie-Produkt um einiges günstiger ist. :)

      Liebe Grüße
      Thea

      Löschen
    2. Hallo Thea :-)
      Ja die hatte ich auch schon mal.Das ist doch die gelbe :-)? Die war auch ganz gut aber die von Chanel finde ich leider noch besser. Aber deutlich teurer :-(
      Liebe Grüße

      Löschen