Donnerstag, 1. August 2013

Fruchtige Entspannung: Masken von Montagne Jeunesse


Die Produkte von Montagne Jeunesse habe ich schon vor Jahren heiß und innig geliebt, aber da mir die Marke bei meinen Drogeriegängen nicht mehr wirklich ins Auge gesprungen war, dachte ich, es gäbe sie nicht mehr. Pustekuchen! Vor ein paar Wochen war ich endlich mal wieder bei einem Müller Drogeriemarkt (ich hatte gedacht, der läge sooo weit entfernt von meinem aktuellen zuhause...tatsächlich sind es aber nur 6 min mit der Bahn, ergo eine Haltestelle :D) und da habe ich sie entdeckt. :)

Von jeder der dort verfügbaren Sorte habe ich eine mitgenommen und mittlerweile auch schon nachgekauft - immerhin weiß ich jetzt ja, dass der Müller gar nicht so weit entfernt ist. :P Ich verbinde die Marke Montagne Jeunesse vor allem mit der Schoko-Gesichtsmaske, die ich mir früher öfter mal gekauft habe, als ich noch in Norddeutschland gewohnt habe. Diese gab es bei Müller leider nicht, dafür aber drei andere leckere Sorten:

Strawberry Soufflé - Feuchtigkeitsspendende Maske mit pürierten Erdbeeren
Totes Meer Schlamm Maske - Porentiefe Reinigung mit Seetang und Meeresalgen
Passion Peel Off Maske - Tiefenreinigend, entschlackend und schützend mit Granatapfelmark & Passionsblume

Inhalt 6 ml (reicht für eine Anwendung) - 0,69€

Klingt das nicht himmlisch? Vor allem die pürierten Erdbeeren.... hmmmm :)


Strawberry Soufflé


Und da haben wir sie auch schon, die Maske mit den pürierten Erdbeeren. Schon alleine die Aufmachung der Verpackung finde ich super süß. Wie schön wäre die Welt bitte, wenn man sie mit Erdbeeraugen sehen würde? :D Nun gut, im Falle der Dame auf dem Bild würde man nicht allzu viel sehen, aber ich finde die Darstellung schon eine schöne Idee. Die Farbe der Maske selbst ist hellrosa und wie man auf dem Bild hier ganz gut sehen kann, sind viele kleine Erdbeere-Pünktchen (Samen) enthalten. Optisch erinnert sie mich echt ganz stark an Sahne oder Joghurt, der mit frischem Erdbeerpüree vermengt wurde. Herrlich! :)



Kommen wir aber mal zu den inneren Werten. Kaum hat man die Packung geöffnet, steigt einem auch schon der extrem fruchtige Erdbeergeruch in die Nase. Dabei riecht das Erdbeeraroma meiner Meinung nach überhaupt nicht künstlich, sondern wirklich so, als sei die Behauptung mit den pürierten Erdbeeren wahr. :) Von der Konsistenz her ist die Maske wirklich schön fluffig und weich, ohne dabei flüssig zu sein. Sie lässt sich problemlos auftragen und zaubert sofort ein Entspannungsgefühl, sowohl auf die Haut als auch in meinem Kopf. Die Einwirkzeit dieser Maske liegt bei 15-20 Minuten. Bei dem schönen Gefühl auf der Haut ist es eigentlich echt schade, dass ich mich nicht mal einfach 15-20 Minuten hinlegen und genießen kann. Viel mehr mache ich dann während des Einwirkens andere Sachen im Bad... Die Wirkung nach dem Abspülen der Maske ist echt genial - meine Haut ist super zart und frisch und ich fühle, dass meine Haut gut mit Feuchtigkeit versorgt ist. :) Diese Maske ist auf jeden Fall mein Liebling und wird sicher oft nachgekauft werden. 

Totes Meer Schlamm Maske


Auch bei dieser Maske kann die Optik mal wieder voll punkten. Es ist so schön bunt und farbenfroh und dieses Meer im Hintergrund verheißt einfach nur Entspannung. Kein Wunder, dass diese Maske den Stempel "Anti-Stress" bekommen hat. In Kombination mit dem Bild ist das auf jeden Fall stimmig. Die Farbe der Maske selbst ist allerdings nicht so blau wie auf der Verpackung, sondern hell-blau bis hell-grau, je nachdem, in welchem Licht man sich gerade befindet.


Auch bei der Totes Meer Schlamm Maske steigt einem beim Öffnen der Verpackung direkt ein angenehmer Geruch entgegen, der frisch und süßlich zugleich daher kommt. Ich schwöre von der Wirkung her, wenn es um Tote Meer Masken geht, eigentlich immer auf die beliebte und allseits bekannte Maske von Schaebens, geruchlich allerdings hat diese hier von Montagne Jeunesse wirklich die Nase vorne. Sie gibt allerdings nicht übertrieben Duft ab, aber schon so, dass man während der Einwirkzeit von 10-15 Minuten etwas davon hat. Auch diese Maske kann mich von der Wirkung her absolut überzeugen, denn auch sie hinterlässt die Haut zart und geschmeidig und sie fühlt sich einfach nur quietschsauber und regeneriert an. Dieses "sauber"-Gefühl ist hier sogar noch etwas stärker als bei der Strawberry Soufflé Maske, die vor allem die Haut zart macht und sie mit Feuchtigkeit versorgt.  

Passion Peel Off Maske


Nach so vielen Lobeshymnen kommen wir nun zu dem kleinen Problemkindchen der drei Kandidaten. Auf diese Peel Off Maske hatte ich mich ganz besonders gefreut, zumal ich dieses Peel-Off-Gefühl echt total gerne mag und mir auch schon ewig lange keine derartige Maske gekauft habe. Die Verpackung finde ich auch hier wieder richtig schön und es werden hochwertige Materialien, viel Frucht und durch den Peel-Off-Effekt natürlich auch eine porentiefe Reinigung suggeriert. Die Farbe der Maske ist durchscheinend rot-orange, also farblich schon einmal ein bisschen anders als auf der Packung angegeben, was ich aber prinzipiell nicht schlimm finde.


Auch vom Geruch her kann diese Maske wie die anderen beiden voll und ganz bei mir punkten. Ein wunderschöner süß-säuerlicher fruchtiger Geruch steigt in die Nase und lässt auf einiges hoffen. Auch das Auftragen der Maske ist genauso einfach und problemlos wie bei den anderen beiden, allerdings ist diese hier ein Tick flüssiger, aber auch das hält sich noch in Grenzen. Das erste, was mich wirklich verdutzt hat, ist, dass die Maske selbst nach den angegebenen 15-20 min noch nicht überall komplett angetrocknet und abziehfertig war. Dieses prickelnde Gefühl durch das Festerwerden des Gels ist anfangs echt angenehm, aber wenn Teile der Maske nicht trocken werden und sich die Einwirkzeit immer mehr hinauszögert, empfinde ich dieses Gefühl auf der Haut nicht mehr als schön. Nach rund 30 Minuten habe ich die Maske also abgezogen, denn an einigen Stellen war sie wirklich schon ziemlich trocken und ließ sich auch problemlos entfernen. An der rechten Wange allerdings habe ich nur kleine Zippel abgezogen bekommen, da sie dort noch nicht trocken war. Den Rest habe ich also mit lauwarmen Wasser abgespült, was gar nicht mal so gut ging. Als dann endlich nach langem Schrubben alles entfernt war, hatte ich leider einen richtig roten Rand am Übergang vom Gesicht zum Hals. Das sah echt übel aus! :-o Zudem fühlte sich meine Haut auch nach mehrmaligem Abspülen immer noch so an, als sei sie noch ganz klebrig, was dann aber zum Glück irgendwann wieder verschwand. Nun gut, aber Ende des Lieds ist trotzdem, dass ich diese Peel Off Maske eher nicht so prickelnd fand, auch wenn es ordentlich geprickelt hat im Gesicht. ;)  

Die Strawberry Soufflé Maske sowie die Totes Meer Schlamm Maske von Montagne Jeunesse werden sich künftig häufig bei mir im Bad oder auf meinem Gesicht wieder finden. Ich bin so froh, diese Marke für mich wieder neu entdeckt zu haben und hoffe, dass ich irgendwann auch nochmal die anderen Produkte irgendwo bekomme. :) Über die Peel-Off Maske möchte ich eigentlich kein Wort mehr verlieren... die ignoriere ich einfach bei meinem nächsten Einkauf bei Müller. :D

Kennt ihr die Masken von Montagne Jeunesse? Was ist eure Lieblingsmaske für das Gesicht - wenn nicht von dieser Marke hier gerne auch von anderen Marken? :)

Kommentare:

  1. Danke für dein ausführliches Kommentar zu der Buchvorstellung. Ich werde defintiv mal nach anderen Büchern von Dirk Bernemann schauen. =) Die Masken finde ich übrigens auch sehr interessant. Ich liebe ja sowieso total gern Masken. ♥ Diese kannte ich aber noch nicht. Sehr gern benutze ich die von Luvos und Merz.

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe die Erdbeer Sahne Maske benutze sie mittlerweile einmal die Woche *-*

    AntwortenLöschen