Montag, 11. November 2013

Badger Balm Cheerful Mind Balm: kleiner Alleskönner in süßem Döschen



Na hallo, du kleiner süßer Dachs, wer bist du denn? :)) Mit einem Holzstöckchen in der Hand wandert der kleine Freund fröhlich durch die Natur und lässt es sich inmitten von Grün und rauschendem Wasser sichtlich gut gehen. Verliebt habe ich mich in die Badger Balms natürlich vorrangig wieder aufgrund des Designs. :D Aber natürlich waren auch viele positive Bewertungen über die Badger Balms Anlass dafür, mir selbst auch einen zuzulegen.



Meine Wahl fiel auf den Cheerful Mind Balm, der mit einer Mischung aus süßer Orange und Minze ein echter Stimmungsaufheller ist. Gerade an Tagen, an denen es draußen kalt, grau und verregnet ist, und ich den Berg an Uni-Lern-Material auf meinem Schreibtisch immer höher wachsen sehe, ist diese kleine duftende Auszeit genau das Richtige. 


Badger Balm Cheerful Mind Balm
28 g
Preise variierend
--> Preisvergleich:
ecco-verde: 7,49€ (+3,49€ Versandkosten bzw. versandkostenfrei ab 24,99€)
bathandunwind: 11,24 $ (ca. 8,39€ + versandkostenfrei)
iherb: 7,19$ (ca. 5,37€ + 4$ = 2,99€ Versandkosten)

Als ich das Döschchen vor nicht allzu langer Zeit bestellt hatte, dachte ich, dass es mit nur 28 g wirklich sehr winzig sein muss. Es sind zwar nur 28 g enthalten, aber mengenmäßig sieht das echt viel aus und ich denke, dass ich damit ewig hinkommen werde, da man immer nur recht wenig davon benötigt.

Doch was macht man nun genau mit dem Badger Balm?

So wie ich ihn kennengelernt habe, ist er ein echter Alleskönner. Aus wertvollen Ölen und weiteren natürlichen Inhaltsstoffen aufgebaut eignet sich der Balm für alle denkbaren Zwecke in Sachen Körperpflege und Entspannung. Ich nutze ihn beispielsweise für Lippen, trockene Hautpartien und Hände, die durch ihn sehr zart und geschmeidig werden (gerade im Winter echt toll!). Obwohl der Balm eine feste Konsistenz hat, wird er, sobald man mit den Finger darüber fährt, leicht ölig und bleibt haften. So kann er auf die Lippen als pflegender Balm oder auch auf die Hände aufgetragen werden. Für Letzteres muss man ein paar Mal über den Balm fahren, damit genug haften bleibt. Angenehm für die Hände ist vor allem, dass kein fettiger Film zurück bleibt, sondern die Hände ohne klebrigen Rückstand gut versorgt und gepflegt werden. Das Gefühl ist komplett anders als mit einer normalen Handcreme – logisch! Und ich mag es wirklich sehr. Auch auf den Lippen ist er nicht ganz so fettig wie ein Balm, pflegt aber trotzdem gut. 




Eine weitere Anwendungsmöglichkeit, die ich für mich als gut befunden habe, ist die Anwendung des Balms für trockene Haarspitzen. Ich könnte ein langes, nicht enden wollendes Lied von meinen trockenen Haaren singen... dieser Balm kürzt es etwas ab und lässt die Spitzen nicht mehr so spröde aussehen. Wie immer bei der Kombi Öl und Haar muss man auch hier die richtige Menge finden. Ab besten mit wenig anfangen und sich das Ergebnis anschauen... ;) 

Was aber abgesehen von den pflegenden Eigenschaften des Balms ebenfalls überzeugt, ist der Geruch. Die orangige-süßliche Note macht einfach gut Laune und gepaart mit dem minzigen Aspekt entsteht ein richtiger Energie-Booster. Um einfach ein bisschen diesen Duft zu schnuppern, trage ich den Balm ab und zu auf die Schläfen auf (wie Minzöl bei Kopfschmerzen ;)) oder rieche einfach so bei geöffneter Dose ein bisschen daran. Allerdings ist mir aufgefallen, dass sich der Duft, der mir so richtig gut gefällt, erst wirklich entfaltet, sobald der Balm mit Körperwärme in Kontakt gekommen ist. Der Balm erledigt zwar nicht meine Arbeit, aber ich kann Dank dieser duftenden kurzen Auszeit wieder ein bisschen entspannter weiterarbeiten. :)

Zu erhalten sind die Badger Balms in vielen verschiedenen Varianten. Einige Anbieter findet ihr unter dem dritten Bild in diesem Post, aber natürlich findet man alles fast immer auch bei ebay. ;) Bei den obigen Anbietern gibt es eine echte Vielfalt an Sorten, verschiedenen Duftrichtungen und Wirkungen. Da mir dieser hier so gut gefällt, werde ich mir sicher noch den einen oder anderen weiteren Balm zulegen. Toll klingt nämlich z.B. auch der Tension Soother und Yoga & Meditation Balm. 

Kennt ihr die Badger Balms? Und wenn ja, welche Sorten stehen bei euch so herum und wann und wo kommen sie zum Einsatz? :) 

Kommentare:

  1. Einen Badgers Balm hab ich auch zu Hause stehen, jedoch als typischen LipBalmStick. Ich glaube der hatte die Duftrichtung Pink Grapefruit, bin mir aber grad nicht mehr sicher^^
    xo Jess

    AntwortenLöschen
  2. Heey meine Liebe!
    Ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen und wollte dich direkt fragen, ob du nicht bei meiner Aktion
    >> http://beautycoral.blogspot.de/2013/11/blog-des-monats-november.html
    mitmachen möchtest. Bei dieser Aktion muss man KEIN Leser sein, wenn du Lust hast kannst du ja teilnehmen oder einfach nur für deinen Favoriten voten. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das scheint tatsächlich ein Alleskönner zu sein. =) Ich finde das Design schon sehr ansprechend und der Geschmack klingt auch interessant. Danke für die tolle Produktvorstellung. =)

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  4. Hi, danke für die tolle Produktvorstellung! meine Lippen sind in der Winterzeit auch sehr strapaziert.. Ich würde mich freuen wenn du mal auf meinem Blog vorbeischauen könntest! Liebe Grüße, http://prinzessinenhaar.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Das Produkt kannte ich bisher nicht, aber es klingt sehr interessant! Wieder was für die Wunschliste... ;)

    AntwortenLöschen