Donnerstag, 14. November 2013

[hair] Lee Stafford Hair Growth Treatment – Das Rapunzel Experiment



Schon immer habe ich von langen Haaren geträumt und wenn ich so zurück denke, hatte ich früher sogar schon mal recht lange Haare. Nie bis zum Hintern oder gar länger, aber so, dass ich sie als lang bezeichnen würde, waren sie schon. Allerdings ist das gute 10 Jahre her. :'D Seitdem habe ich unzählige Male gefärbt: von Platinblond auf Schwarz, von Schwarz auf Dunkelrot, von Dunkelrot auf Blond (also eher gelb-orange^^), von Blond wieder auf Dunkelbraun, auf Rot, auf Blond und irgendwann dann endlich habe ich vor über einem Jahr einen schönen aschigen Caramellton gefunden, der einigermaßen meiner Naturhaarfarbe entspricht. Natürlich geht so etwas nicht spurlos an den Zotteln vorüber, weswegen sie auch seither nicht mehr so wirklich gut wachsen wollen. Vor allem wenn sie kurz über Schulterlänge sind, habe ich das Gefühl, dass sie nicht mehr richtig wachsen. Das ist mir schon ein paar Mal aufgefallen, habe deswegen zwischenzeitlich auch noch ein paar Mal auf Kinnlänge gekürzt, aber zufrieden war ich nie. Aktuell haben meine Haare wieder etwas über Schulterlänge erreicht. Erfreulich, dass sie überhaupt noch wachsen, aber ganz besonders freuen würde ich mich natürlich über richtig schöne, lange Haare.

So viel zu meiner haarigen Leidensgeschichte. :D Der einen oder anderen kommt das ganze farbliche Hin und Her mit der Folge nicht mehr gut wachsender und eher kränklicher Haare sicher bekannt vor. Mädels, ich fühle mich euch! 


Lee Stafford 
Treatment for hair that never grows past a certain length
200 ml
Preis variierend: 9,49€ - 11,49€ je nach Anbieter
erhältlich z.B. bei Douglas, parfumdreams.de,
Müller 

Als ich Mitte Oktober durch den Müller in unserer Nähe schlenderte, hat mich dann wie magisch ein pinkes Tiegelchen angezogen. Ich bin pink! Ich dufte! Nimm mich! Die Marke Lee Stafford habe ich bei dem Müller noch nie entdeckt, allerdings bin ich dort aufgrund der Entfernung auch nicht allzu häufig. Das Treatment for hair that never grows past a certain length (Behandlung/Haarmaske für Haare, die nicht über eine bestimmte Länge hinaus wachsen) hat problemlos meine Aufmerksamkeit für sich gewinnen können. Kostenpunkt? 9,49€. Teuer, aber egal! So ein komplett auf mein Leid zugeschnittenes Produkt habe ich schon lange nicht mehr durch Zufall gefunden. Es musste also Schicksal sein. In meinem Kopf habe ich mir schon ausgemalt, wie ich mir abends diese Haarmaske einarbeite, sie nach einigen Minuten ausspüle, mich ins Bettchen lege und mich am nächsten Morgen beim Aufstehen erst einmal in meinen langen Haaren verheddere, die über Nacht bis zum Boden gewachsen waren. Genial! :D 

Das blieb leider ein Wunschtraum, aber naja, man darf ja wohl noch träumen dürfen. :P 
So, und nach dieser monströs langen Einleitung werde ich euch nun endlich von meinen Erfahrungen mit besagtem Wunder-Produkt erzählen.

Das Herstellerversprechen


Eine Haarmaske für Haar, das nie über eine gewisse Länge hinauswächst. Ein Pro-Growth Komplex auf Protein Basis nährt die Haarfollikel und regt auf diese Weise das Haarwachstum an. Die maximale Haarlänge kann erreicht werden.

- ein vitaler Haar- und Kopfhautkomplex wirkt dem Haarausfall entgegen 
- gesunde Follikel sind ein Garant für festwachsendes Haar 
- eine beruhigende Formulierung reduziert Reizungen und führt der Kopfhaut Feuchtigkeit zu 
- wirkt dem zellulären Alterungsprozess der Haare und Kopfhaut entgegen 
- die Zugfestigkeit wird verbessert und das Haar wird fester und stärker 
- für mehr Volumen und Griffigkeit

Meine Meinung

Wenn ich mir das Herstellerversprechen so durchlese, dann hilft die Maske in erster Linie zum einen der Gesundheit der Follikel (ist ja eigentlich auch das wichtigste, denn das herunterhängende Haar ist ja im Grunde wie Nägel totes Gewebe). Zum anderen soll die Maske aber auch vor Haarausfall schützen und in der Kombi – Schutz vor krankhaften Erscheinung und Unterstützung der normalen Prozesse der Haarfollikel – dann dazu führen, dass die Haare besser wachsen können. Klingt gut, auch wenn mir ein Wundermittelchen, durch das der Stoffwechsel der Follikel auf Hochtouren fährt und die Haare endlich schnell schön lang und dicht werden, noch etwas lieber. Aber ok, da wären wir sicher wieder bei einem Wunschdenken.

Optik, Geruch und Inhaltsstoffe


Das Design der Lee Stafford Produkte finde ich unheimlich süß. Bei Pink kommt meine Vernunft ja sowieso zum Erliegen und dann dieser kleine süße silberne Wau-Wau als Logo. Zuckersüß! Die Haarmaske ist stark parfümiert. Der Duft ist schlecht zu beschreiben, riecht in meinem Näschen aber nach einer Mischung aus Thierry Mugler's Angel und Alien. Einfach großartig, wie ich finde, aber sicher nicht jedermanns (-fraus) Ding. Zudem bleibt der Duft sehr lange in den Haaren und überdeckt wirklich sämtliche Düfte von Stylingprodukten, die ich benutze.
Silikon-Feinde sollten beim Anblick der Inhaltsstoffe lieber wegsehen, denn wie zu erwarten ist, kommt dieses Produkt nicht ohne die Helferlein aus. 


Anwendung

Die Anwendung ist etwas ungewohnt, denn man benutzt die Maske zwischen Shampoo und Conditioner. Ich lasse den Conditioner seither weg, da meine Haare durch diese Maske einfach traumhaft weich werden (dazu unten mehr). Ich massiere nach dem Haarewaschen eine Wallnuss-große Menge in das handtuchtrockene Haar ein, binde mir ein Handtuch um die Haare und lasse die Maske so zwischen 7-10 Minuten einwirken. Angegeben sind 5 bis 10 Minuten Einwirkzeit, also kann man natürlich zeitlich ziemlich variieren. 

Die Wirkung ... oder wann kann mein Prinz endlich an meinen Haaren zu mir 
in den Turm klettern?

Wie sicher zu erahnen war, bin ich nach der ersten Anwendung nicht morgens über meine langen Haare gestolpert, weil sie so schnell gewachsen waren. Schade eigentlich! :P Ich habe allerdings meine Haare vor der ersten Anwendung gemessen (bzw. mein Freund, denn hinten kann ich aufgrund fehlender Hinterkopfaugen dann doch nicht so präzise ausmessen^^) und innerhalb der erst 20 Tage sind sie um sage und schreibe 2 cm gewachsen. :-o Ich konnte es kaum glauben. Am 28.Tage hatten wir auch noch mal nachgemessen, aber da hatte sich von den Centimetern her nichts mehr getan. Ok, aber 2 cm innerhalb von 4 Wochen finde ich für den Anfang schon recht gut. Normalerweise sagt man ja, dass die Haare im Schnitt 1 cm pro Monat wachsen. Im Schnitt deutet ja eigentlich schon an, dass sie in einem Monat vielleicht mal nur 0,5 cm wachsen, im nächsten dann aber vielleicht wieder 1,5 cm. Der Durchschnitt bleibt ja. Daher möchte ich an dieser Stelle noch keine zu großen Lobeshymnen singen, was das Wachstum der Haare durch diese Haarmaske angeht. Ich werde die Maske aber weiterhin benutzen und dann in diesem Post die Ergebnisse ergänzen (ich verlinke den Artikel natürlich in den kommenden Tagen noch in der Sidebar, damit man ihn auch wiederfindet). 
Abgesehen von allem, was mit Haarwachstum zu tun hat, bin ich aber ebenfalls sehr zufrieden mit dem Produkt. Meine Haare werden so wunderschön geschmeidig und sehen zumindest wesentlich gesünder aus als vorher (danke, Silikone! :D). Sie sind schön griffig und lassen sich gut stylen. Ob ich weniger Haarausfall habe, ist mir noch nicht so stark aufgefallen. Wahrscheinlich liegt mein täglicher Haarverlust ohnehin im Rahmen des Normalen und wird sich nicht weiter verändern. ;) Alles in Allem bin ich begeistert von dem Growth Treatment von Lee Stafford und kann es jedem empfehlen, der ähnlich haarige Problemchen wie ich hat.

// Wirkungen und Erfolge:

Oktober - November 2013: Meine Haare sind ganze 2 cm gewachsen. Jippi!

November - Dezember 2013: 1,8 cm zusätzlich… immerhin. :) Ich hoffe, das geht ewig so weiter. :D

Dezember 2013 - Januar 2014: und wieder 2 cm

Januar - Februar 2014: 1,2 cm… das ging schon mal besser :D

Februar - März 2014: immerhin nun noch einmal knapp 1,5 cm

Nach einem guten halben Jahr Anwendung bin ich noch immer begeistert von der Lee Stafford Haarmaske und würde sie jedem empfehlen, der mit nur schwerlich wachsendem Haar zu kämpfen und natürlich kein Problem mit Silikonen in Haarprodukten hat. ;) Aktuell teste ich eine neue Haarmaske aus, daher endet hier die haarige Berichterstattung vorerst. //

Kennt ihr die Haarmaske von Lee Stafford? Wäre das etwas für euch? Falls sie schon bei euch zuhause steht: welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht? 
Noch weitere Tipps und Tricks für schnelleres Haarwachstum? Dann immer her damit. :D

Kommentare:

  1. Ich kenne dein problem...und habe mich vor zwei wochen endlich dazu durchgerungen, mir extensions machen zu lassen. Allerdings glaube ich irgendwie nicht, dass meine haare, wenn ich die extensions in 6 monaten rausmache, viel länger geworden sind :D Die wachsen eben garnicht.
    Und leider gottes vertragen die extensions, wie soll es anders sein, keine silikone ): boooho.
    Nichtsdestotrotz wünsche ich dir viel erfolg :D Berichte uns bald von den ergebnissen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Über Extensions habe ich auch schon so oft nachgedacht. Aber bisher konnte ich mich absolut nicht dazu durchringen, vor allem, weil ich Angst habe, dass es dadurch nicht besser wird. :D
      Meine Schwester hat sich vor ein paar Jahren welche machen lassen, nicht wirklich für eine extreme Verlängerung, sondern eher in Richtung Haarverdichtung. Anfangs hatte sie recht viele Extensions drin, mittlerweile lässt sie sich in regelmäßigen Abständen ihre immer erneuern, trägt nun aber nur noch 10 oder so. Sie hat es nicht bereut, sagt aber auch, dass die Haare dadurch bei ihr weder besser gewachsen sind noch gesünder geworden sind. Das lässt mich also zweifeln. Aber es wird sicher auch bei jedem ein bisschen unterschiedlich sein.
      Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen, dass deine Haare mit den Extensions gut wachsen. :)

      Danke übrigens für's Erfolg-Wünschen! Ich möchte doch endlich Rapunzel-Haar :D

      Löschen
    2. Habe auch extension aber micht die einzelnen sondern ganze tressen.die sind viel schonender zum haar .habe die schon jahrelang und kann sagen das die haare etwas gesünder geworden sind weil ja quasi die tressen die eigenen haare schützen. Aber das die haare schneller wachsen sollen das stimmt nicht warum sollte das denn auch!?

      Löschen
    3. Ich könnte mir höchstens vorstellen, dass sie eben durch den Schutz der Extensions besser wachsen bzw. eben nicht so schnell abbrechen. Bei mir ist es zum Beispiel so, dass meine Haare, sobald sie eine gewisse Länge erreicht haben und auf der Schulter aufliegen, eher brechen und sie dann eben nicht länger werden. Vielleicht wäre das mit Extensions nicht so….Würde es ja echt gerne mal ausprobieren, hätte aber zu große Angst, dass meine Haare dadurch noch "schlimmer" werden.^^

      Liebe Grüße :)

      Löschen
    4. Da brauchst du echt keine angst haben das die dadurch schlimmer werden aber würde dir aufjedenfall tressen empfehlen statt einzelnen strähnen weil die einzelnen strähnen meiner meinung nach zu sehr verfilzen.was man bei den tressen nicht hat wenn man immer schön durch kämmt.und noch ein Vorteil von tressen ist das du die immer wieder verwenden kannst weil bei den strähnen die halten ja höchstens 4-6 monate und danach kannst du die weg schmeisen.und das fand ich früher immer ganz schön teuer aller halber jahre neues geld dafür aus zugeben bis ich auf die tressen gestossen bin.aber ich kann nur sagen Achtung suchtgefahr einmal gehabt dann willst du immer wieder welche. So ist es jedenfalls bei mir.lg peggy

      Löschen
    5. Hi Peggy,

      danke für die vielen Infos. :) Das mit den Tressen klingt echt interessant. Meine Schwester hat sich einzelne Strähnen machen lassen und muss regelmäßig zum erneuern zum Friseur. Es sind zwar nun nicht mehr viele Strähnen, aber trotzdem kostet es ja immer wieder Geld.
      Das glaube ich dir, dass man da ganz schön Gefahr läuft, "süchtig" zu werden. Immerhin kennt man sich dann ja schon einmal mit langem, vollen Haar und dieses Bild mag sicher keiner gerne wieder aufgeben.^^

      Liebe Grüße
      Thea

      Löschen
  2. Oi, jetzt hast du aber was angerichtet bei mir! Ich hab mal wieder über mein Problem "Haarausfall meets Färben" nachgedacht und werd morgen erstmal den DM leerkaufen..mit Biotin, Hefe, Zink und den ganzen anderen Tablettchen. Und die Lee Staffordprodukte sind ja auch noch in meinem Ersatz-Schränkchen :D Sogar Shampoo, Kur und Conditioner. Die muss ich demnächst unbedingt mal austesten! Du hast mir Mut gemacht mit dem Bericht (:
    xo Jess

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dein liebes Feedback! Freut mich, dass mein Bericht dir Mut gemacht hat. :) Ich hoffe, meine Haare wachsen nun auch brav weiter. Werde auf jeden Fall weiter berichten und bin selbst schon total gespannt.
      Über Shampoo und Condi von Lee Stafford hatte ich auch schon nachgedacht. Berichte mal, wenn du sie ausprobiert hast. :) Würde mich interessieren, ob die beiden eine lohnende Ergänzung sind.
      Hatte mir von Lee Stafford noch dieses Detangling Spray geholt, aber davon bin ich momentan noch nicht so überzeugt und teste es erst einmal noch weiter. Geruchlich ist es aber auch top. :)

      Löschen
  3. Wow, 2cm sind wirklich spitze aber dennoch kann ich mich mit den Inhaltsstoffen des Produktes nicht anfreunden. Da sind auch wieder viele Sillikone enthalten, die das Haar so weich machen. An sich ein schönes Gefühl aber ich versuche trotzdem nicht mehr solche Kosmetik zu verwenden. =) Ich bleibe dann doch lieber bei meinen Haarkapseln und bilde mir ein, dass meine Haare wieder ein Stück gewachsen sind. :D Trotzdem hast du das Produkt wunderbar vorgestellt, tausend Dank. ♥

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was für Haarkapseln nimmst du denn da? Sehr gut, dass du auf Silikon-haltige Haarprodukte weitestgehend verzichtest. Aber du hast ja auch wirklich wunderschöne, lange Haare (sofern ich mich da richtig erinnere an einen Beitrag auf deinem Blog vor einiger Zeit^^). Das ist echt zu beneiden. :)

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  4. Hallo ihr lieben kenne das Wie sich haare aanfühlen die jahre lang gefãrbt wurden.habe auch von dunkel auf platinblond gefärbt.bestimmt zehn jahre lang.nun habe ich seid zwei jahren immer nur blond gesträhnt statt ganzer ansatz und die struktur ist jetz wieder völlig in ordnung.habe auch echthaarverlängerung seid fûnf jahren und ich muss sagen das es die echten haare wirklich etwas schützt und dadurch nicht mehr so splissig sind.was ich noch ganz schlimm fand meine haare sind nie so wirklich schnell gewaschsen durch das ständige färben.habe vor 19 meine tochter bekommen und schon in der schwangerschaft wuchsen meine haare voll schnell und dicht und das ist bis jetz so geblieben. Juhu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi :)

      mittlerweile mache ich mir auch nur noch ca. alle 5-6 Monaten Strähchen ins Haar und habe seit über einem Jahr nicht mehr komplett gefärbt. Ich merke, dass es meinen Haaren langsam etwas besser geht, aber richtig gut geht es ihnen noch lange nicht.

      Freut mich, dass es deinen Haaren wieder gut geht und sie auch wieder richtig wachsen. :)

      Liebe Grüße

      Löschen
  5. Tut man sich die Maske auf die Kopfhaut (weil wächst ja an der Wurzel) oder in die Spitzen? :o

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Jenny :)

      also, ich beginne damit immer am Haaransatz und massiere die Maske dann in die Spitzen ein. Ob nun aber tatsächlich die Haarwurzeln zum Wachstum angeregt werden, darüber bin ich mir noch nicht ganz schlüssig. Ich vermute eher, dass die Spitzen durch die enthaltenen Silikone stabilisiert werden oder ähnliches und sie dadurch weniger abbrechen, so dass im Endeffekt dann über eine gewisse Zeit weniger Bruch entsteht als normal und dadurch die Haare dann länger sind. ;) Zudem kommt es zu weniger Haarbruch, woraus dann summa summarum auch mehr Haar resultiert.

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende :)

      Löschen
  6. Wie oft benutzt du die Maske? Ist bei jeder Haarwäsche zu oft?
    Liebe Grüßlis! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhuu :)

      Ich verwende die Maske bei jeder Haarwäsche, was alle zwei Tage bedeutet, weil ich alle zwei Tage Haare wasche. Bei vielen Masken wird ja geraten, sie maximal einmal pro Woche zu verwenden, um einer Überpflegung vorzubeugen und damit die Haare irgendwann nicht nur einfach platt irgendwo rumhängen.^^ Habe gerade bei dieser Maske hier aber noch keine negativen Effekte durch die doch recht häufige Anwendung feststellen können. :)

      Liebe Grüßlis zurück :)

      Löschen
    2. Huhu.. ich würde dir arganöl und indisches amla öl (gibt's im indischen Shop oder im Internet ) sehr ans Herz legen ;) das macht die Haare gesund uns stark .. amla öl benutzen auch immer die indischen Frauen und die haben ja auch wunderschöne lange Haare :)

      Löschen
  7. Ich weiß dieser Post ist schon etwas länger her, aber ich hätte da noch ein Frage :P. Trägst du die Maske auf das gesamte Haar auf also auch auf die Kopfhaut? Und toller Post, ich mag deinen Schreibstil total :) LG

    AntwortenLöschen
  8. Hallo ihr lieben darf ich die Haarmaske auch bei getöntem haar verwenden?

    AntwortenLöschen
  9. Eine Haarmaske durch die die Haare schneller wachsen? Her damit!! :)

    AntwortenLöschen