Samstag, 12. Juli 2014

[duft] Annick Goutal - Eau d'Hadrien: Zitrusfrüchte par excellence


Da ich schon lange auf der Suche nach einem sommerlichen Duft bin, habe ich mich ganz besonders gefreut, dass ich von easycosmetic.de ein Annick Goutal Schätzchen namens Eau d’Hadrien zum Testen zugeschickt bekommen habe. An dieser Stelle noch einmal einen lieben Dank für die freundliche und schnelle Bereitstellung. :)

Das Beauty-Outlet easycosmetic.de sagte mir bis dato nichts. Beim Stöbern im Shop habe ich schon einige interessante Marken gesichtet, darunter Butter London, Shiseido und zahlreiche Parfummarken, die mich ansprechen. Spätestens mein geliebtes Alien von Thierry Mugler werde ich mir hier nachbestellen und ein paar Euros sparen. 

Kommen wir nun aber zum Duft von Annick Goutal, um den es heute vorrangig gehen soll…



Duftbeschreibung:

Kopfnote: Zitrone, Cedrat (Citrus Medica), Grapefruit, Mandarine
Herznote: Ylang-Ylang, Aldehyde
Basisnote: Zypresse

Als ich mir die Duftbeschreibung von Eau d’Hadrien durchgelesen habe, war ich mir nicht sicher, ob mir die geballte Ladung Zitrusfrüchte gefallen würde oder nicht. Generell mag ich zitronige Düfte, aber bei diesen Düften schwebt immer meine Angst mit, dass es zum einen zu künstlich riechen könnte, zum anderen vom Duft her eher nach Spülmittel duftet - diese Assoziation kommen mir irgendwie immer, wenn ich an Zitronenduft denke. :D Da ich mich vor Kurzem aber auf den ersten Schnupperversuch in Jo Malones Verbenas of Provence verliebt habe, hatte ich nun auch große Hoffnungen an die zitruslastige Komposition aus dem Hause Goutal. 

Inspiriert vom Roman „Die Erinnerungen des Kaisers Hadrian“ der belgischen Schriftstellerin Marguerite Yourcenar kreierte Annick Goutal 1981 diesen Duft und schleicht sich somit erst 33 Jahre später in mein Leben. Warum nun gerade der römische Kaiser für diesen Duft Modell stand, sei mal so dahin gestellt. Fakt ist aber, das man sich beim ersten Sprühstoß sofort dorthin versetzt fühlt, wo Kaiser Hadrian friedlich regiert hat: in den Süden. 



Zwar schlägt einem die Zitrone in den ersten Momenten der Duftentfaltung ganz schön ins Gesicht, aber nicht künstlich oder gar unangenehm, sondern eher so, dass sie einem mit aller Kraft sommerliche Gefühle einhauchen möchte. Schon nach wenigen Minuten wird aus dem zunächst eindimensionalen Duft ein wahrer Zitrusmix, der schon bald durch die würzige Note der Cypresse ereilt wird. Mir gefällt der Duft am besten nach etwa 10 Minuten, denn da haben die Zitrusfrüchte ihren etwas sauren Charakter verloren und das Ganze wirkt viel wärmer, wie ein aromatischer Balsam, der die natürlichen Essenzen 1:1 wiederspiegelt. Ich rieche hier Natur und nichts Gekünsteltes. Ein schöner Sommerduft, der einen gedanklich an einen mediterranen Ort versetzt, an dem man am liebsten ewig verweilen möchte. Ewig... und genau hier ist der kleine Haken des Eau d’Hadrien, denn sehr langlebig ist dieser Duft leider nicht. Nach spätestens 2-3 Stunden suche ich den duftenden Traum des Südens, in dem ich gerade noch dämmerte, vergebens. 

Auch wenn ich mir aus eigenen Stücken wohl keinen Duft von Annick Goutal zugelegt hätte, bin ich nun doch froh, dass sich ihre und meine Wege gekreuzt haben. Schade ist allerdings wirklich, dass das duftende Intermezzo auf der Haut nicht wirklich von langer Dauer ist. 

Übrigens lassen sich alle Düfte von Annick Goutal layern, d.h. man kann sozusagen durch die persönliche Kombination der Goutal Düfte seinen eigenen Lieblingsduft erzeugen. Klingt super interessant in meinen Ohren. Hat jemand damit schon Erfahrung gemacht?



Dem wohlriechenden Wässerchen von Annick Goutal lagen im Paket von eaycosmetics.de noch andere kleine Duftpröbchen zum Ausprobieren bei, darunter einige Düfte von Bond No. 9, von denen ich schon ab und zu mal gelesen habe, die mich aber aufgrund des Preises immer abgeschreckt haben. Lustigerweise ist „I love NY“ for her so gar nichts für mich, dafür gefällt mir das männliche Pendant in blau umso besser. :D Ein angenehmer Duft, den ich mit gutem Gewissen an meinen Freund weiterreichen werde. 

Wie riecht euer Sommer? Fruchtig, blumig oder ganz anders? :)


// Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt //

1 Kommentar:

  1. Ich kannte den Duft noch gar nicht aber neugierig bin ich geworden. =) Schade, dass er nicht so länge hält aber das hat man bei Düften sowieso eher selten. Ich denke, die Nase gewöhnt sich dann auch einfach dran. =)

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen